Laufen in Hamburg
27. haspa Marathon Hamburg: Start - Streckenrekord
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Do, 06.05.2021 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Barmer Alsterlauf...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 06.09.2005: (Update 6.9. 17:00) 16. PSD Bank Alsterlauf 2005 - Strecken- und Teilnehmerrekord - adh Meistertitel nach Hamburg

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen

Spitzensport
Um satte 16 Sekunden unterbot Stanley Kipkosgei Salil aus Kenia den alten Streckenrekord des Alsterlaufs (28:44, James Kiplagat Kosgei, Kenia (2003)). Der 19jährige Sieger gewann damit das bis Platz 10 einschließlich rein kenianische Rennen. Der schnellste Deutsche und außerdem adh- Deutscher Hochschulmeister (für die Uni Hamburg) wurde Ayk Meretzki (Harburger Turnerbund) in 0:31:10 brutto.
Bei den Frauen gewann Dorota Ustianowska (POL) in 0:33:42 - eine Minute über dem Streckenrekord von Dörte Vibjerg aus dem Jahr 2003 - vor den Kenianerinnen Jane Rotich (0:33:51) und Viola Bor (0:34:07). Als schnellste Deutsche wurde Christine Schleifer (LV Biet) in 0:34:52 Fünfte und außerdem Deutsche Hochschulmeisterin.

Hamburger Lokalsport
Die schnellste Hamburgerin beim Alsterlauf ist vereinstechnisch gesehen keine, da sie für den Schleswig-Holsteiner Verein LG Wedel-Pinneberg startet. Zusätzlich nahm Marina Hilschenz aber für die Uni Hamburg an den Deutschen Hochschulmeisterschaften teil - mußte sich aber hinter Christine Schleifer mit Platz zwei begnügen.
"Gemächlicher" ging es bei der Damenkonkurrenz der Hamburger Meisterschaften zu. Katja Wolters war nicht am Start, und so konnte Margit Pritzkow (SC Urania) endlich mit 0:38:44 den Titel einstreichen, nachdem sie 2003 und 2004 hinter Katja Wolters zweite geworden war. Zweite in der Meisterschaftswertung wurde Gabriele Schult (LAV Hamburg Nord), die nach längerer Schonfrist noch nicht wieder ganz in der alten Form ist (0:39:08).
Bei den Männern fehlte natürlich das Ausnahmetalent und der letztjährige Deutsche Hochschulmeister Arne Gabius, der seit Anfang des Jahres für die LAV Tübingen startet und diesmal gar nicht an den Start ging. Als Hamburger Meister wurde er von einem Nachwuchstalent "beerbt": Der 18jährige David Peitzner (TSG Bergedorf) gewann den Titel in 0:32:27 vor Gösta Ladiges (LG Hammer Park, 0:33:04).

Nachtrag: Die - vorläufige Ergebnisliste der Hamburger Meisterschaften liegt vor. Trotz Teilnehmerrekord sackte die Meisterschafts- Beteiligung bei den Frauen gegenüber dem Vorjahr deutlich ab.
Die Top 3 bei den Männern (Bruttozeiten):

1. David Peitzner, TSG Bergedorf, 00:32:27
2. Gösta Ladiges, LG Hammer Park Hamburg, 00:33:05
3. Carsten Hinz, LG Hammer Park Hamburg, 00:33:37

(85 in der Wertung - Vorjahr: 80)

Komplette Liste: www.sport-timing.at/deutsch/ergebnisse/2005/20050904_HLV_M.txt

Frauen
1. Margit Pritzkow, SC Urania, 00:38:44
2. Gabriele Schult, LAV Hamburg-Nord, 00:39:08
3. Silke Gielen, Harburger SC, 00:39:59

(25 in der Wertung - Vorjahr: 37)
Komplette Liste: www.sport-timing.at/deutsch/ergebnisse/2005/20050904_HLV_W.txt

(Mutmaßliche) Seniorenmeister wurden:
M40: Carsten Hinz, LG Hammer Park Hamburg, 00:33:37
M45: Gösta Ladiges, LG Hammer Park Hamburg, 00:33:05
M50: Wieslaw Slawinski, LG HNF Hamburg, 00:35:40
M55: Jürgen Meins, TSV Wandsetal, 00:40:51
M60: Michael Landgraeber, AMTV Hamburg, 00:41:32
M65: Heinrich Rücker, TSG Bergedorf, 00:40:57
M70 und älter: Jürgen Ebeling, LG Alsternord, 00:51:29

W35: Margit Pritzkow, SC Urania, 00:38:44
W40: Gabriele Schult, LAV Hamburg-Nord, 00:39:08
W45: Silke Gielen, Harburger SC, 00:39:59
W50, W55: nur 2/1 Teilnehmerinnen, vermutlich keine Meisterschaftswertung
W60 und älter: Marlis Schröder, LAV Hamburg-Nord, 00:48:00

.


Teilnehmerrekord
5548 Läufer(innen), darunter 1787 Frauen, erreichten das Ziel. Damit hat das Rennen neben dem Melderekord nun auch einen Finisherrekord (2004: 5341, 2003: 4606).


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2021 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum