Laufen in Hamburg
27. haspa Marathon Hamburg: Start - Streckenrekord
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Mi, 05.05.2021 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 29.08.2004: Alsterlauf 2004: Mehr Teilnehmer, weniger Spitzenleistungen

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info 1 News

Acht Läufer blieben unterhalb der 30 Minuten- Marke (Vorjahr: 10). Gesamtsieger wurde wie schon 2003 James Kiplagat Kosgei, Kenia, in 28:52 (Vorjahr: 28:44).

Bei den Frauen gab es an der Spitze geradezu einen Leistungseinbruch: Nur 5 liefen 35:59 oder schneller (Vorjahr: 16). Schnellste Frau war Susanne Ritter von der LG Braunschweig in 34:03 vor Gitte Karlshöj, DEN, 34:35. Karlshöj, W45, ist beim Alsterlauf auf vorderste Plazierungen geradezu abonniert und hatte erst vor kurzem bei der Senioren- EM in Aarhus, DEN mit fünf Goldmedaillen ihre Form eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Für Arne Gabius, LAV Hamburg Nord, hat's nicht zum persönlichen - und Hamburger - Rekord gereicht: Um 8 Sekunden verpaßte er die anvisierte Marke vom "unter 29:44" und kam als Gesamt- Achter in 29:51 ins Ziel.
Der Titel als Hamburger 10km- Straßenlauf- Meister dürfte ihm trotzdem sicher sein - er war mit großem Abstand schnellster Hamburger vor Ayk Meretzki (31:43). Auch ein erster Platz bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften scheint ihm sicher zu sein. Konkurrent Oliver Dietz taucht in der Ergebnisliste nicht auf.

Insgesamt war das Rennen 2004 - möglicherweise aufgrund des noch einmal zurückgekommenen Sommerwetters - etwa 10- 15 Sekunden "langsamer" als 2003 - Platz 100 ging für eine 36:29 "weg" (Vorjahr: 36:16), Platz 250 für eine 39:35 (Vorjahr: 39:25) und Platz 500 für eine 42:36 (Vorjahr: 42:25).

5341 Teilnehmer erreichten das Ziel - eine sehr deutliche Steigerung gegenüber 2003 (4606). Auch von der Zahl der Finisher her ist und bleibt der Alsterlauf damit der größte 10km Straßenlauf und Deutschland - vor der Berliner BEWAG City- Nacht (4454 Finisher 2004). Die komplette Ergebnisliste steht bei Sport-Timing zum Download bereit: www.sport-timing.at/deutsch/ergebnisse/2004/20040829hh_res_ges.pdf


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2021 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum