Laufen in Hamburg
27. haspa Marathon Hamburg: Start - Streckenrekord
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Mo, 03.05.2021 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 25.08.2004: Alsterlauf: Topläufer und Gerangel hinter den Kulissen

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info 2 News

von Gerd Bollig.
Gerd Bollig ist freier Mitarbeiter u.a. für das Laufmagazin SPIRIDON und Gastkolumnist bei laufen-in-hamburg.de. gerdbollig@hotmail.com%


Mehr als 6000 Teilnehmer werden am kommenden Sonntag, 29. August, ab 10 Uhr beim Alsterlauf an den Start gehen. Diesen neuen Teilnehmerrekord verkündete Veranstalter Karsten Schölermann bei der Pressekonferenz zum 15. Alsterlauf.

Nicht nur einer unter vielen ist ganz offensichtlich Hamburgs Topläufer Arne Gabius. Er will am Sonntag versuchen, seinen 2. Platz bei den im Alsterlauf
integrierten deutschen Hochschulmeisterschaften aus dem Jahre 2003 zu verbessern. Doch Gabius hat auch anderes im Sinn. "Ich habe mir vorgenommen, mindestens 29:30 Minuten zu erreichen", zeigte er sich optimistisch. Das wäre gleichzeitig neuer persönlicher und Hamburger Rekord für ihn (bisher 29:44, siehe rechts). Ob diese Zeit allerdings ausreichen wird, den Titelverteidiger Oliver Dietz von der Uni Würzburg zu schlagen, sei dahingestellt. Immerhin ist Dietz auch amtierender 5000 Meter Meister auf der Bahn.

Ein weiterer Favorit für den Gesamtsieg des Alsterlaufes ist natürlich der Kenianer James Kiplagat Kosgei, der das Rennen im Vorjahr mit dem Streckenrekord von 28:55 Minuten für sich entscheiden konnte. Bei den Damen dürfte der Alsterlauf eine dänische Angelegenheit werden mit Titelverteidigerin Dort Vibjerg als Favoritin. Ein weiterer bekannter Name ist natürlich Lauflegende Gitte Karlshoj, die den Alsterlauf bereits drei Mal gewann. Nicht zu unterschätzen sind allerdings auch ein ukrainisches Duo
und natürlich die Gewinnerin des Hella-Halbmarathons, die Kenianerin Lydia Kurgat. Für die deutschen Hochschulmeisterschaften ist Titelverteidigerin Susanne Ritter von der Uni Bonn die klare Favoritin.

Während bei den Läufern weitgehend Kontinuität angesagt ist, gleiche Favoriten und weiterhin steigende Teilnehmerzahlen, hat sich hinter den Kulissen einiges abgespielt. So ist Sport-Scheck als Titelsponsor heausgefallen. "Sport-Scheck wollte eine reine Breitensport-Veranstaltung, und ich wollte das nicht mittragen. Deshalb mußten wir uns trennen. Wenn Sport-Scheck einsieht, daß sich Spitzensport und Breitensport nicht gegenseitig ausschließt, können wir uns gerne wieder an einen Tisch setzen," erklärte Schölermann. Dennoch kann sich der Veranstalter auch vorstellen mit anderen Firmen bezüglich Titelsponsoring ins Gespräch zu kommen.
Dafür ist aber zumindest die Verpflegung garantiert. Denn Hella Mineralbrunnen - dieses Jahr erstmalig Titelsponsor des Hamburger Laufcups, dessen Auftakt der Alsterlauf ist, und des Hamburger Halbmarathons - stellt insgesamt 7000 Liter an Getränken zur Verfügung.

Wer jetzt Lust bekommen hat, am Alsterlauf teilzunehmen, kann sich noch kurzfristig nachmelden: Ab Freitag von 14 bis 20 Uhr, Samstag von 10 bis 20 Uhr und Sonntag von 7.30 bis 9 Uhr steht allen nteressenten am Erfrischungsmarkt von Hella in der Nähe der Petrikirche diese Möglichkeit offen. Gleichzeitig gibt es dort sämtliche Startunterlagen. "Leider sind alle Funktions-Shirts ausverkauft, aber wir werden trotzdem keinen nach Hause schicken, der noch unbedingt teilnehmen will", so Schölermann.


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2021 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum