Laufen in Hamburg
19. Bramfelder Winterlaufserie 22.3.2009: Panorama Startaufstellung
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Sa, 10.07.2021 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Philips-Waldlauf,...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

7.4.2014 Saisonabschluss: Betriebssport- Winterlaufserie endet mit 49. Philips- Waldlauf im Niendorfer Gehege

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Nachrichten auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Mit dem 49.(!) Philips Waldlauf endete am Sonnabend im Niendorfer Gehege die Winter- Wald- und Crosslaufserie 2013/2014 des Hamburger Betriebssportverbandes. Die Veranstaltung zählt nach der (b.a.w. eingestellten) Alsterstaffel und dem Bergedorfer Crosslauf zu den ältesten Hamburger Laufsportveranstaltungen und ist traditionell der letzte der acht Serienläufe pro Saison - im Anschluss werden die "Teller" an die Serienteilnehmer (an mindestens 5 von 8 Läufen teilgenommen) verteilt.
Katharina Josenhans gewann die Mittelstrecke - mit dem selten gesehenen Ergebnis, dass sie vor dem ersten Mann ins Ziel kam (14s). Damit war auch klar, warum sie am Tag drauf in Neugraben den Hamburger Meistertitel 10 km Straße mit angezogener Bremse holte. Konstante 650 kamen bei etwas matschigen Verhältnissen bei den drei Läufen ins Ziel.
Die Top-Platzierten:

Männer Langstrecke
1. Jean-Pierre de Lannoy, Siemens, 41:19
2. Robert Kores, Dentologicum, 41:46
3. Johannes Wittmar, OTTO, 42:28

Frauen Langstrecke
1. Rebekka Trukenmüller, Trionik, 47:29
2. Cordula Neudörffer, Stern, 48:18
3. Josephin Betche, Laufwerk Hamburg, 49:11

Männer Mittelstrecke
1. Peter Smolinski, Claudius Peters, 25:32
2. Carsten Jaekel, DESY, 25:42
3. Thorsten Harwardt, AK Altona, 25:51

Frauen Mittelstrecke
1. Katharina Josenhans, ELBE-Sport, 25:18
2. Britta Giesen, Laufwerk Hamburg, 29:16
3. Lotta Schlickewei, AK Altona, 30:48

Männer Kurzstrecke
(außer Konkurrenz) Christoph Prochnau, Hamburger SV, 15:10
1. Carsten Jaekel, DESY, 15:59
2. Jannik Sielmann, Siemens, 16:15
3. Martin Wams, Kurt Gaden, 16:27

Frauen Kurzstrecke
1. Britta Giesen, Laufwerk Hamburg, 17:27
2. Nadja Freiburg, Laufwerk Hamburg, 17:46
3. Katja Liebler, Polizei Hamburg, 18:00

Ergebnisliste...
Ergebnisliste Serienwertung...

Mehr Text und Bilder bei Hartmut Sickart...

Galerie

(keine Bilder vorhanden)

(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich hier registrieren.