Laufen in Hamburg
19. Bramfelder Winterlaufserie 22.3.2009: Panorama Startaufstellung
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Fr, 30.04.2021 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Barmer Alsterlauf...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

3.9.2013 Vorschau 24. Alsterlauf: "Auf hohem Niveau stabil"

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Nachrichten auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

"Willkommen zur gefühlten 24. Pressekonferenz zum Alsterlauf", begrüßte Renndirektor Karsten Schölermann (BMS) die Pressevertreter – auch wenn es nicht wirklich die 24. war, denn die Anfänge des Alsterlaufs waren hemdsärmlig. Die (teilweise) bekannte Geschichte: der (2004 verstorbene) Moderator Carl-Heinz Hollmann... rief 1990 Schölermann an, "Karsten, Du bist doch Läufer, lass' doch mal um die Alster laufen" – drei Wochen vor dem angedachten Termin beim Alstervergnügen. Der kam tatsächlich zustande – nachdem 270 Finisher des Hamburg-Marathons per Postkarte angeschrieben worden waren. Vorsorglich hatte man das ganze "Vorpremiere" genannt und das auch auf die Medaillen gedruckt, aber es kam "weniger peinlich als erwartet", so Schölermann. Hollmann persönlich hängte im Ziel die Medaillen um. Das wäre mit Finisherzahlen im mittleren 4stelligen Bereich mittlerweile nicht mehr möglich.
Zurück in die Gegenwart: Die Top-Nachricht ist bereits bekannt – Anna Hahner... steigt beim Alsterlauf nach Verletzungspause wieder ins Wettkampfgeschehen ein, als Aufbauwettkampf. Wie beim Alsterlauf und hella Halbmarathon üblich, bekommt auch sie nur eine kleine Antrittsprämie: ein "tiefer 3stelliger Eurobetrag". Soll heißen, Fahrtkosten und Übernachtung. Sie will eine 34er Zeit abliefern können, richtete ihr Manager Thomas Dold aus. Das könnte fürs Podium genügen, aber die Vorjahressiegerin Cythia Kosgei hat in Würzburg schon eine 33:02 abgeliefert und hat wie Margaret Meina (32:33 beim Kö-Lauf in Düsseldorf) und Alice Jepkemboi Kibor (1:11,11 Halbmarathon Paderborn) die besseren Vorbedingungen als Hahner. Übrigens, auch der Renndirektor selbst stolpert nach jahrelanger Erfahrung über die Aussprache des einen oder anderen kenianischen Nachnamens.
Auch der deutsche Top-Läufer ist bereits bekannt: der deutsche 10 km Meister Philipp Pflieger kommt. Mit einer 10 km Bestzeit von 29:32 wird auch er aber wenig Chancen auf einen Gesamtsieg haben, zumal Vorjahressieger und Streckenrekordhalter Robert Mengich ganz klar darauf aus ist, seinen eigenen Streckenrekord (28:17) zu verbessern. Auch der Zweitplatzierte des Alsterlaufs 2012 Patrik Ereng und der Erste und Zweite des hella Halbmarathons sind dabei – "four out of six, eine gute Quote!". Ingesamt werden 25 Afrikaner von 7 oder 8 Managern antreten.
5700 Alsterläufer werden erwartet – 41 weniger als im Vorjahr zum selben Zeitpunkt. "Auf hohem Niveau konstant" also. Im 10 Jahr in Folge stieg der Frauenanteil, von zuletzt 37,1 % auf jetzt 37,7 % und liegt damit 4 Prozentpunkte über dem Bundesdurchschnitt der 10 km Läufe, und erstmals sind mehr als 2000 Frauen gemeldet. 50 von den 5700 sind Mitglieder des Teams von Sponsor hella (18 davon laufen den gesamten hella Laufcup (Alsterlauf, Airport Race, Halbmarathon Alstertal) mit). Beim hella Nachwuchsteam fallen ausgerechnet die beiden Topläufer mit einem Ermüdungsbruch aus. Apropos Nachwuchs: Der Alsterlauf ist Lauf des neu ins Leben gerufenen GRR (German Road Races) Nachwuchs-Cups.
Weitere Ideen sprudeln: Eine "Hamburger Auswahl" (alle Altersklassen) plant Schölermann. Er selbst (immer noch HSV-Leichtathletik- Mitglied) war als Jugendlicher in den 70er Jahren Mitglied einer schon damals existierenden "Hamburger Auswahl". "Bin damals zum Ostseecup geschickt worden. Das Trikot hab ich anschließend geklaut". Diesen Gedanken will er wieder aufleben lassen (wenn es denn schon keine Hamburger 10 km Meisterschaften beim Alsterlauf gibt, die waren im April in Neugraben) – alle Sieger der AKs U12-U80 mit dem Bus 2014 zum Stadtlauf der Hamburger Partnerstadt Dresden fahren – und vielleicht 2014 eine Dresdner Auswahl zum 25. Alsterlauf nach Hamburg.
Neuer Partner ist Mizuno, gegründet 1906 in Osaka, ebenfalls eine Hamburger Partnerstadt. Vielleicht kann die Hamburger Auswahl in fünf Jahren dann ja mal…
Tallinn ist keine Hamburger Partnerstadt, aber über die Estnische Wirtschaftsförderung verbunden läuft die estnische Botschafterin Dr. Kaja Tael beim Alsterlauf mit.
Zur Organisation: 8-9000 Liter Getränke stellt Sponsor hella zur Verfügung. Eine Zwischen- Getränkestelle wird es auch dieses Mal nicht geben, trotz angekündigter steigender Temperaturen. Zum einen nicht physiologisch notwendig bei einem 10er, zum anderen logistisch kaum möglich. Eine Wasserstelle bei km 5 müsste 50-70m lang sein, es gebe keinen Platz dafür. Das habe man einziges mal gemacht und dafür einen "Shitstorm bekommen", so Schölermann – das Gedrängel war zu groß.

Start zum Hauptlauf ist wie üblich Sonntag 10:00. Nachmeldungen sind möglich, siehe Hinweise des Veranstalters…

Galerie

(keine Bilder vorhanden)

(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich hier registrieren.