Laufen in Hamburg
27. haspa Marathon Hamburg: Start - Streckenrekord
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Mo, 03.05.2021 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Barmer Alsterlauf...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

9.9.2011 Vorschau Alsterlauf (2): 5700, nochmal Daniel Chebii und ein Seitenhieb auf fehlende Meisterschaften

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Nachrichten auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

5700 Anmeldungen erwartet Veranstalter BMS nun zum 22. Internationalen Alsterlauf - 5 % mehr als im Vorjahr. Nach Berlin und München ist der Alsterlauf der nach Teilnehmern drittgrößte 10 km Lauf in Deutschland. Top-Favorit ist Daniel Chebii, der 2010 den Alsterlauf gewonnen hatte und kurz zuvor in Köln den "deutschen Kenia-Rekord im 10 km Straßenlauf" (die schnellste auf deutschem Boden gelaufene 10 km Zeit eines Kenianers) aufgestellt hatte.
Weiterhin erwartet: Stanley Kipkosgei Salil, der Alsterlauf- Sieger von 2005 und 2006 (lief im Frühjahr 2011 eine 28:34), Gordon Mugi (lief 2010 28:11), Charles Korir (gewann den Halbmarathon in Würzburg in 1:03:50).
Favoritin (neben Caroline Chepkwony, siehe Vorschau 1): die für den TV Wattenscheid 01 startende Äthiopierin Eleni Gebremedhin (gewann am vergangenen Wochenende den Halbmarathon in Bochum in 1:15:48), Alexandra Azarova (Ukraine, für den Österreicher LCC Wien, Gewinnerin Halbmarathon Singen 2011), Gigla Zilbershtein (Georgien, 21, mit 9:20 über 3000m).
Das deutsche Teilnehmerfeld könnte größer sein - immerhin ist "local hero" Jon-Paul Hendriksen dabei, der am vergangenen Wochenende das 28. Airport Race ungefährdet gewann - da einen halben Tag vor dem Alsterlauf in Oelde die Deutschen Straßenlaufmeisterschaften über 10 km stattfinden. Deutsche und Hamburger Favoritin: Marina Hilschenz (LG Wedel-Pinneberg, gerade 6. der Deutschen Meisterschaften über 5000m).
Apropos Meisterschaftsvergabe: Die Hamburger Meisterschaften, jahrelang Stammwertung beim Alsterlauf, fanden bereits dieses Frühjahr mit Schleswig Holstein zusammengelegt in Kiel statt und sind schon gar kein großes Thema mehr. Was die DM betrifft, betont Rennchef Karsten Schölermann von BMS "etwas sarkastisch": "Wir wollen, seit es den Alsterlauf gibt, Deutsche Meisterschaften hier ausrichten. Der Termin passt immer! Es liegt wohl an den komplizierten Antrags- und Verhandlungswegen.Wir als Veranstalter können ja noch nicht mal einen Antrag stellen oder mit dem DLV verhandeln. Das muss der Hamburger Leichtathletik-Verband tun. Und auf dieser 'Reise nach Jerusalem' spielen dann plötzlich ganz andere Interessen eine Rolle. Schade ... Wir würden die Meisterschaften jedenfalls gerne mit Vorabendlauf auf einem Kurs um die Binnenalster inszenieren. Die Konzepte liegen seit Jahren in der Schublade."

Fotos von Start, Zieleinläufen bis voraussichtlich max. 1:00:00 und Siegerehrungen gibt es auf www.Laufen-in-Hamburg.de ab Montag abend.

Galerie

(keine Bilder vorhanden)

(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich hier registrieren.