Laufen in Hamburg
Alstermarathon 2004: Zwei Szenen vom Start
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Mi, 18.04.2018 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Hammer Lauf der H...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Neu! Kolumne vom 15.04.2018: 9. Hammer Lauf: ein Sololauf beim Halbmarathon und zwei knappe Siege über 5 und 10 km "reloaded"

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Info Kalender1 Veranstaltungen 347 Bild(er)

Was für ein Kontrast: letzten Sonntag in Wilhelmsburg beim Insellauf fast frühsommerliches Wetter am Deich - und nun beim 9. Hammer Lauf desselben Veranstalters BMS (bzw. der Hamburger Turnerschaft von 1816) erst kaltes und während der Veranstaltung auch noch ins Nasse umschlagendes Wetter. Das mag der Grund dafür gewesen sein, dass aus einem Melderekord kein Teilnehmerrekord wurde. Von 20 gemeldeten Staffeln etwa kamen gerade einmal sechs in die Ergebnisliste. Andere Dinge aber waren in Wilhelmsburg wie Hamburg- Hamm bemerkenswert ähnlich: das Programm (5, 10, 21,1 km und Kinder/Schülerläufe), der beim Halbmarathon antretende Favorit Jan- Simon Hamann (Deutscher Marathonmeister 2012, hamburg running) und einige Ergebnisse.
350 Bilder von den Starts, Top- Zieleinläufen und Siegerehrungen
Schon nach der kurzen Auftaktrunde (der 4x5 km langen Hauptrunde vorangestellt) war Hamanns Abstand ersichtlich, obwohl er erneut nicht voll durchlief. Eine Zeit von unter 1:10 wäre bei ihm "drin", aber wie schon letzten Sonntag nicht gewollt. Den Sieg holte er auch so locker und mit zehn Minuten Vorsprung. Seine 1:15:26 reichte sogar für einen Streckenrekord.
Das größte Starterfeld des Tages kam mit 358 Läufern beim 10 km- Lauf zustande - und war auch Veranstaltungsrekord. Ein Ausprobieren der Startpistole führte zu einem verfrühten Startschuss und "...den wahrscheinlich ersten Fehlstart der Veranstaltung" (Moderator Schölermann). Kommando zurück, "...erst zählen wir runter!" Davon agesehen verlief das Rennen regulär und es gewann Hailezgi Meresie (in Wilhelmsburg Erster über 5 km) in für einen Hamburger Volkslauf sehr guten 32:58. Das war, wie auch beim Zehner in Wilhelmsburg, knapp: ganze zehn Sekunden hinter Meresie folgte bereits Gabriele Ghiglione. - Der 5er ging an Million Tekle (in Wilhelmsburg Zweiter über 5 km) , auch hier nur knapp vor dem Verfolger, auch das war beim Wilhelmsburger 5er so. Die Siegerehrungen litten unter dem Wetter: Zuschauer und Läufer verließen die Veranstaltungswiese schräg gegenüber dem neuen HT16 Sportzentrum zügig, die Ehrungen wurden teilweise vorgezogen, was wiederum dazu führte, dass der eine oder andere Geehrte nicht anwesend war (oder ebenfalls bereits auf dem Weg ins Trockene war). Geradezu vorbildlich: die Staffeln - sie warteten, obwohl ihre Ehrung die letzte war.
Die Platzierungen:

Halbmarathon

Männer
1. Jan-Simon Hamann, Hamburg Running, 1:15:26
2. Steve Eibner, Wasserwacht Dresden-Land, 1:25:40
3. Reiner Hansen, Hamburg, 1:26:26

Frauen
1. Clara Redetzki, Hamburg, 1:34:40
2. Nathalie Andrea Främcke, Kaifu Tri Team, 1:34:53
3. Frederike Hackbart, Hamburg, 1:40:41

10 km

Männer
1. Hailezgi Meresie, VIACTIV, 32:58
2. Gabriele Ghiglione, Midnight Runners, 33:08
3. Luigi Babusci, BSG Siemens Hamburg, 35:17

Frauen
1. Kristina Börjesson, Frederiksberg, 38:45
2. Dörte Zimmermann, SEALS Bikefitting Team, 40:46
3. Kathrin Koldehoff, Hamburg, 42:03

5 km

Männer
1. Million Tekle, hamburg running, 15:52
2. Brhane Gebrebrhan, HNT Hamburg, 16:02
3. Martin Siebenborn, 16:04

Frauen
1. Lisa Hausdorf (U18!), AG Hamburg West, 19:14
2. Sina Günther, TSG Bergedorf, 19:16
3. Mirja Thal, TSG Bergedorf, 20:49

4x5 km Staffeln
1. Triathlon Team Hamburg HT16, 1:10:58
2. Die Staffel Hamburg I, 1:17:40
3. Peter Lula Racing Team, 1:23:13

Ergebnislisten...


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2018 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum