Laufen in Hamburg
1. 24 Stunden- Spendenlauf ´150000 Herzenswünsche´ des Kaifu-Tri-Teams: Wechselzone am ´Cliff´
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Sa, 01.12.2018 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Bramfelder Winter...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 18.03.2018: 28. Bramfelder Winterlaufserie: das Finale bei Sonne und eisigem Wind in 700 Bildern

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen 700 Bild(er)

Bei den Abschlussläufen der Bramfelder Winterlaufserie hatte es schon Frühling gegeben, oder so viel Glatteis, dass der Wettkampf zum Joggingtermin umgewidmet wurde (2013), oder heftige Windböen mit Niesel (2014), oder kalt- graues Wetter (2016) oder ergiebigen Dauerregen 2017. Da lag das Finale der 28. Serie am Sonntag mit eiskaltem Wind bei wolkenlosem Himmel im guten Durchschnitt.
700 Bilder vom Start, Top- Zieleinläufen und Siegerehrungen
Kein Glatteis störte die Läufer, und der von Windböen kurz vor dem Start fast umgepustete Startbogen stand rechtzeitig wieder. Wie gewohnt, standen einige schnelle Vereinsläufer am Start, so Mathias Jarck (HSV, Hamburger Crosslaufmeister), Julius Schröder (TH Eilbeck, Hamburger Halbmarathonmeister) und eine ganze Gruppe von hamburg running e.V. samt ihrem Vorsitzenden Karsten Schölermann, der gleichzeitig Mitinhaber der Veranstalteragentur BMS ist, heute aber zum Selbst- Laufen antrat. - Jarck lief mit 15:40 über eine Runde (5023 Meter) deutlich als erster durch die Zeitnahme, Julius Schröder beschleunigte auf der zweite Runde um eine Minute, zog Vereinskollegen Christian Hiller davon und legte mit 32:45 über 10,046 km wie auch Jarck über die 5 eine für Hamburger Volksläufe überdurchschnittliche Zeit hin. Sieben der zwölf Treppchenplätze 1-3 über 5,10,15,20 km gingen allerdings an hamburg running. Tatsächlich aufs Treppchen stellen durften sich traditionell allerdings nur die Gewinner der Serienwertung. Im Überblick:

Serienwertung "über 100 km"
Männer
1. Ole von Rönn, 15,67 km/h
2. Halidou Koudougou, 15,04
3. Matthias Düwel. 14,89
Frauen
1. Frederike Hackbart, 12,91
2. Luca Bollmohr, 12,27
3. Hannah Gerth, 11,77

Über 80 km
Männer
1. André Hook, 14,77 km/h
2. Sebastian Ehrke, 14,77 km/h
3. Till Teuber, 14,17
Frauen
1. Katharina Franke, 12,32 km/h
2. Eva Schultz, 12,23
3. Cornelia Doyen, 11,54

Über 60 km
Männer
1. Timo Ziegenbein, 15,56 km/h
2. Wolfgang Grohé, 15,47
3. Christian Mangels, 15,17
Frauen
1. Julia Letzgus, 12,94
2. Janina Schümann, 12,67
3. Claudia Hollingshausen, 12,33

Über 40 km
Männer
1. Adam Pardoux (FRA), 16,18 km/h
2. Maximilian Willer, 15,81
3. Dominik Falk, 15,20
Frauen
1. Claudia Wilke, 13,59 km/h
2. Alyssa Oppermann, 13,26
3. Lena Dürr, 12,57

Über 20 km
Männer
1. Christian Hiller, 17,89 km/h
2. Sören Bach, 17,01
3. Matthias Fackler, 16,45
Frauen
1. Katharina Josenhans, 15,08
2. Vanessa Eggers, 13,53
3. Lara Heyn, 13,38

Einzelwertung des fünften und letzten Laufs
20,092 km
Männer
1. Ole von Rönn, TSV Buchholz 08, 1:15:54
2. Halidou Koudougou, Philips LG/BSV HH, 1:18:06
3. Sebastian Ehrke, Team Druck&Dampf, 1:18:50
Frauen
1. Frederike Hackbart, 1:33:38
2. Verena Isenberg, Triabolos Hamburg Triathlon e.V., 1:33:47
3. Luca Bollmohr, Hamburg, 1:36:55

15,069 km
Männer
1. Sören Bach, Hamburg Running, 52:51
2. Christoph Prochnau, Hamburg Running, 58:19
3. Benjamin Behr, Hamburg Running, 58:36
Frauen
1. Katharina Josenhans, Hamburg Running, 1:00:21
2. Julia Letzgus, JJ Running, 1:09:59
3. Katharina Franke, Buxtehude , 1:11:46

10,046 km
Männer
1. Julius Schroeder, Turnerbund Hamburg Eilbeck, 32:45
2. Christian Hiller, Turnerbund Hamburg Eilbeck, 33:53
3. Adam Pardous (FRA), Hamburg, 36:34
Frauen
1. Mareike Bechtloff, Hamburg Running, 39:07
2. Julia Jablonowski, Hamburg Running, 41:09
3. Nina Albers, Hamburg Running, 41:18 14,59 20:23 20:55

5,023 km
Männer
1. Mathias Jarck, Hamburger SV, 15:40
2. Adam Janicki, SV Brackwede, 16:16
3. Matthias Fackler, sisu-training, 17:08
Frauen
1. Lara Heyn, Trionik RunningClub, 22:17
2. Anne Ruff, Tri Team Hamburg, 22:51
3. Christine Brandt, Laufen in Lübeck, 23:22

Ergebnislisten...


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2018 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum