Laufen in Hamburg
Hohenbuchenlauf 26.8.2009, vor dem Start
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Sa, 10.02.2018 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Süderelbe-Crosslauf

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 28.01.2018: Premiere am Opferberg: der 1. Süderelbe- Crosslauf in 1280 Bildern

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Info Kalender1 Veranstaltungen 1281 Bild(er)

Lange, sehr lange ist es her, dass es südlich der B73 den Haake- Crosslauf gab. Für Schüler gibt es heute dort noch eine Veranstaltung, aber für Erwachsene ist das läuferisch anspruchsvolle Wald- und Heidegebiet in erster Linie ein Trainingsrevier. Wettkämpfe gibt es am Opferberg zwar - aber nur auf der Tartanbahn der Sportanlage der Hausbruch- Neugrabener Turnerschaft (HNT, ehemals LG HNF). Eben diese war nun auch Veranstalter des 1. Süderelbe Crosslaufs, der eine lange Tradition wieder aufnimmt. Die eigentliche Initiatorin ist allerdings Kathrin Wilm[2][3] vom TH Eilbeck , die Ende 2016 von Null auf und ohne Erfahrungen als Veranstalterin den Stein ins Rollen brachte. Aufgeregt sei sie schon gewesen, gab sie später zu. Tatsächlich hatten sich 270 Teilnehmer vorangemeldet, für eine neue Veranstaltung mit sportlichem Anspruch überraschend viel, die Veranstaltung hatte schon im Vorfeld einige Aufmerksamkeit bekommen und eine Panne wäre nicht in der Familie geblieben. Und: Crossläufe mit mehreren verschiedenen Runden sind ausgesprochen anfällig für fehlende Streckenposten.
1280 Bilder von Starts, Rundendurchläufen, Zieleinläufen und Siegerehrungen

Auf dem Sportplatz Opferberg war der Großteil der Veranstaltungslogistik untergebracht - Startnummernausgabe, Siegerehrungen, Umkleiden, Würstchenverkauf. Nur das notwendigste (Ablage für Kleiderbeutel, Wasserstelle, manuelle Zeitnahme) war direkt an der Laufstrecke postiert, die im Naturschutzgebiet Neugrabener Heide liegt. Schon der hügelige Weg zum Start ließ ahnen, dass die Laufstrecke anspruchsvoll sein würde. Tatsächlich war von einigen Teilnehmern später zu hören, dass diese es durchaus mit dem Bergedorfer Crosslauf (der dieses Jahr erstmals im Februar stattfindet) aufnehmen könnte.
Das Wetter spielte mit: Zum Start der Mittelstrecke um 10:45 schien die Sonne bei deutlichen Plusgraden - kein Eis, kein Schnee, nicht allzuviel Matsch. Drei unterschiedlich lange Runden über insgesamt 5,1 km waren zu laufen, mitsamt (für Hamburger Verhältnisse) scharfen Anstiegen. Miguel Molero (in blau), Spiridon Schleswig, lag nach der ersten Runde zunächst noch gleichauf mit Hailezgi Meresie (fit4run), konnte diesem aber nach der zweiten Runde schon einige zehn Meter abnehmen. Im Ziel lag er 25s vorne. Dritter wurde Andreas Grieß (hamburg running). Erste Frau: Josephine Noack, Fischer Mohr Laufteam.

Gesamtwertung Männer Mittelstrecke
1. Miguel Molero, Spiridon Schleswig, 0:18:08
2. Hailezgi Meresie, fit4run, 0:18:33
3. Andreas Grieß, Hamburg Running, 0:18:55

Frauen
1. Josephine Noack, Fischer Mohr Laufteam, 0:23:27
2. Britta Herrmann, Hamburg, 0:23:47
3. Claudia Wilke, Hamburg Running, 0:23:55

Nach Teilnehmern der Hauptlauf: die um 12:15 gestartete Langstrecke mit vier gleichen Runden über ingesamt 10,1 km. Die Sonne hatte sich zwar hinter den Wolken verzogen, die äußeren Bedingungen blieben aber gut. Gleich nach der ersten Runde weit vorne: Brhane Gebrebrhan von der HNT. Mit Jacke, aber ohne sichtbare Startnummer - was im Ziel noch für Irritationen sorgen sollte. Eine Minute hinter ihm: Christian Hartwig, SSC Hanau Rodenbach.
Nach der zweiten Runde ließ Gebrebrhanes hohes Anfangstempo nach - das seines Verfolgers aber ebenso: Hartwig war zudem von Florian Thieben (#413) und Halidou Koudougou (#295) eingeholt worden - und alle drei lagen jetzt zwei Minuten hinter Gebrebrhan. Die erste Frau, Cecile von der Bent lag dagegen nur 15 Sekunden vor Dörte Zimmermann, diese wiederum knapp eine halbe Minute vor Annika Kuhlmann.
Nach Runde drei lag Gebrebrhan weiterhin vorne, Kodougou konnte kurzzeitig auf Platz 2 aufschließen. Beim Zieleinlauf drehten sich die Plätze hinter den Führenden allerdings noch einmal: Gebrebrhan gewann deutlich mit 3 1/4 Minuten vor Hartwig und Thieben, die Koudougou wieder auf Platz 4 verwiesen. "Startnummer, Startnummer?" rief man im Ziel Gebrebrhan entgegen. Der machte noch im Laufen seine Jacke auf, hatte aber keine. Natürlich war er als Mitglied der HNT persönlich bekannt und auch für drei Minuten der einzige im Zieleinlauf, so dass es Gelegenheit zur Klärung gab - ansonsten aber riskieren Teilnehmer ohne oder mit irgendwohin verrutschter Startnummer, da es keine automatische Zeitmessung gibt, ihre Zielzeiterfassung.
Van der Bent lag deutlich vor Kuhlmann, die Zimmermann sehr knapp - vier Sekunden! - den zweiten Platz abgenommen hatte.

Gesamtwertung Männer Langstrecke
1. Brhane Gebrebrhan, HNT Hamburg, 0:38:09
2. Christian Hartwig, SSC Hanau Rodenbach, 0:41:24
3. Florian Thieben, LAV Husum, 0:41:35

Frauen
1. Cecile Annabel van der Bent, Airbus SG HH, 0:44:15
2. Annika Kuhlmann, Hamburg, 0:45:54
3. Dörte Zimmermann, Hamburg, 0:45:58

269 Läufer kamen insgesamt ins Ziel.
"Die Ergebnisliste Betriebssport sowie der Urkundendruck sind in Arbeit." (Veranstalter Stand 22:00)
Ergebnisliste...


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2018 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum