Laufen in Hamburg
Olympus- Marathon 2005: Julio Rey bei km 21, 28, 33
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Fr, 15.11.2019 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

hella Hamburg Hal...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 28.06.2004: (akt. 28.6.) Bericht & Fotos 10. hella Halbmarathon

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info 1 News Kalender1 Veranstaltungen 11 Bild(er)

Es waren Aktionen in letzter Minute: Erst in den Startunterlagen erfuhren Läufer wie Skater von einer kurzfristigen Streckenänderungen (eine zusätzliche 700m- Schleife wurde in der Hafencity eingefügt), kurz vor dem Start drohte Unmut, weil der beim Start an der Reeperbahn zum Gepäcktransport eingesetzte Kleintransporter restlos überfüllt war und sich bereits ein Berg von Rucksäcken auf der Straße angesammelt hatte, und dann kamen die eingeladenen Spitzenläufer zu spät zum Start, der deswegen um eine Viertelstunde verschoben wurde. Laut Pressemitteilung des Veranstalters fand der spätere zweite Edward Kimosop den Start nicht und wurde bei seiner Ankunft mit Szenenapplaus begrüßt. Allerdings gab es zuvor deutliche Unmutsbekundungen in Form von Pfiffen.

Wie stets bei solchen Problemen, war alles mit dem Startschuß vergessen. Auf der gegenüber 2003 nochmals geänderten Strecke, diesmal mit Start direkt auf der Reeperbahn, setzten sich einige geladene Kenianer schnell von ihren Verfolgern ab, was für die anderen Teilnehmer - mit 1950 gemeldeten Läufern nach Veranstalterangaben ein Rekordmeldestand (wenn auch mit 1604 Finishern die eigentlich maßgebliche Finisheranzahl von 2003 (1616) leicht verfehlt wurde) - besonders auf den zwei Schlenkern mit Wendepunkten deutlich zu erkennen war.

Auf Platz vier hielt sich bereits bei km 10 Gösta Ladiges, LG Hammer Park, der diesen Platz auch bis ins Ziel halten konnte und mit einer Zeit von 1:14:51.75 Hamburger Halbmarathonmeister wurde. Die Welt zitiert den M45er mit den Worten: "Ich freue mich über meine Leistung. Der Hamburger Nachwuchs hat mich jedoch sehr enttäuscht".

Hamburger Meisterin wurde Katja Wolter, LG HNF, als dritte Frau und als 33. der Gesamtplazierung in 1:24:14.61.

Gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessert war der vergrößerte Zielbereich. Dort machte Titelsponsor hella seinem Namen Ehre und sorgte für ein überdurchschnittliches Angebot an Getränken. Die geänderte Streckenführung dürfte auf ein geteiltes Echo stoßen: Die Tour durch die Hafencity war zum Teil sehenswert, zum Teil eintönig (Abstecher Versmannstraße) und wies sowohl schnelle Geraden als auch einige scharfe Kurven auf. Ein paar kurze, aber knackige Anstiege (Glockengießerwall, Rothenbaumchaussee) dürften einigen Läufern heftig in die Waden gegangen sein.

Mehr zu den Ergebnissen siehe rechts.

Nachtrag (Quelle: Abendblatt vom 28.6.): Während es 2003 zu wenig Wasser an der Strecke gab, gab es diesmal zu viele Bananen im Ziel, die weggeworfen werden mußten. Ebenso waren die Finisher- Medaillen nicht pünktlich angekommen - sie lagen in Amsterdam auf dem Flughafen und werden den Finishern nachgeschickt.


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2019 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum